Die Wahl der richtigen Hebamme

Bild Familie schwanger

Hebammen, die Ratgeber in allen Lebenslagen!

„Die Geburt soll für die Frau die Stunde ihrer größten Würde sein!“
(Pierre Vallag)

Ein Kind auf die Welt zu bringen ist ein wunderbares Ereignis. Jede Mutter genießt bereits in der Schwangerschaft den bevorstehenden Moment. In den Monaten bis zur Niederkunft ist man aufgeregt und voller Vorfreude. Mütter möchten ihr Glück, aber auch die Erfahrungen anderer teilen.
Was aber besonders wichtig ist, sie möchten sich in dieser Zeit in guten Händen wissen und soviel wie möglich über den Verlauf der Schwangerschaft, der Geburt und darüber hinaus erfahren. Auch wenn eine Mutter mit sechs Kindern viel berichten kann, ist es immer nur die eigene Erfahrung. Der Verlauf einer Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes sind bei jeder Frau anders.
Um das zu erkennen, sind entsprechendes Wissen und Erfahrung gefragt.

Hebammen sind Seelentröster und großartige Begleiter!

Die Berufszunft der Hebamme geht weit in das Mittelalter zurück.
Die Rolle, die sie damals übernahm, hat sich bis in das heutige Zeitalter wenig geändert. Kindern auf die Welt zu die sich meist nur in ihrer Fachrichtung auskennen und auf technische Mittel angewiesen sind.

In erster Linie betrachtete man damals die Arbeit der Geburtshelfer als Nachbarschaftshilfe. Sie standen immer zur Verfügung mit Rat und Tat.

Zeigten die Frauen gute Arbeit in der Geburtshilfe, wurden sie zur Gemeindehebamme gewählt.
So wie damals die Hebammen mit dem aus der Natur zur Verfügung stehenden Mitteln arbeiteten, werden diese nach wie vor favorisiert. Möglichst gesunde Geburten auf sanfte Art herbeiführen.
Der gezielte Gedanke einiger Mütter und auch Ärzte, bewusst auf Kaiserschnitt zurückzugreifen, insbesondere in den 80er Jahren sahen Hebammen sehr kritisch, da die Bindung zum Kind verloren geht und Fremdmittel zum Einsatz kommen.

Der Beruf der Hebammen ist eine Berufung!

Wenn eine Frau sich zu dem Beruf einer Hebamme entscheidet, ist sie sich bewusst, dass in vielen persönlichen Bereichen ein großes Maß an Verzicht verlangt wird. Man wird kaum einen Berufszweig finden, wo mit viel Wissen auch noch Zeit grenzenlos zur Verfügung gestellt wird.
Auf der Suche nach der „Richtigen“ wird man schnell fündig. In fast allen Orten sind Hebammen ansässig. In Vorgesprächen kann man herausfinden, ob die „Chemie“ stimmt. Das ist wichtig, denn auch die intimsten Sachen dürfen anvertraut werden. Das ist auch maßgeblich für die Arbeit der Hebamme. Nur so ist sie in der Lage zu trösten, begreifen und zu handeln.

Hat man sich entschieden, befindet man sich in guten Händen. Die Begleitung umfasst ein breites Spektrum, beginnend in der Schwangerschaft:

  • Vermitteln von Sicherheit
  • Fühlen und Abtasten, ein Ultraschall wird nicht benötigt
  • Wehentätigkeit einschätzen
  • professionelle Nachbehandlung (Nabelpflege. Milchstau. Entzündungen)
  • Säuglingspflege
  • Begleitung noch Wochen nach der Geburt (physiologisch, emotional und psychisch)

Mit ihrem hervorragenden medizinischem Wissen, sind und bleiben Hebammen die besten Ratgeber in allen Lebenslagen.

Klara

Über 

Klara ist Dipl.-Pädagogin und unsere Expertin für Babys und Kleinkinder.

Article written by

Klara

Klara ist Dipl.-Pädagogin und unsere Expertin für Babys und Kleinkinder.

Leave a Reply

*