Infos für Eltern

Ein Baby zu bekommen ist ein aufregender Prozess, der sich über eine lange Zeitspanne erstreckt. Etwa neun Monate lang trägt die werdende Mutter ihr Kind im Bauch. Diese Zeit ist vor allem schön, wirft aber auch viele Fragen auf. Die schwangere Frau muss sich an den wachsenden Bauch gewöhnen, ihren Alltag anpassen und zusammen mit den Familienmitgliedern darauf achten, dass es dem Baby auch vor der Geburt an nichts fehlt. Zusammen mit den vielen Veränderungen im Leben der werdenden Eltern kommen neue gesetzliche Regelungen auf sie zu, die beachtet werden müssen.


Mutterschutz Mutterschutz

Eine Schwangerschaft bedeutet viele Umstellungen für die werdende Mutter. Der Körper verändert sich und viele Tätigkeiten, die zuvor einfach und schnell verrichtet wurden, fallen mit dem wachsenden Babybauch deutlich schwerer. Je näher der Geburtstermin rückt, desto mehr Ruhe und Schonung braucht eine schwangere Frau. Der Staat hat deshalb mit dem Mutterschutzgesetz vorgesort. Was Sie zum Thema Mutterschutz wissen sollten und welche Fristen es zu beachten gilt erfahren Sie in unserem Artikel.

Bildquelle: © Fotolia.com

Zum Artikel


Der Mutterpass Mutterpass Schwangerschaft

Während und auch nach einer Schwangerschaft stehen mehrere Untersuchungen an, um sicher zu stellen, dass es Mutter und Kind gut geht. Alle Ergebnisse und Befunde werden dabei in dem sogenannten Mutterpass festgehalten, der damit zum wichtigsten Dokument der Schwangerschaft wird und von der Mutter stets mit sich geführt werden sollte. Mehr zum Thema Mutterpass und wie Sie trotz komplizierten Abkürzungen die wichtigsten Werte richtig ablesen können finden Sie in unserem Artikel.

Bildquelle: © Fotolia.com

Zum Artikel


Die Elternzeit Bild von Eltern mit Baby

Nach etwa neun Monat hat die Warterei endlich ein Ende: Das Baby ist da! Gerade in der Anfangszeit wollen Eltern so viel Zeit wie möglich mit ihrem neugeborenen Kind verbringen. Problematisch ist allerdings die Tatsache, dass auch der Alltag weitergehen muss. Mithilfe der sogenannten Elternzeit soll eine Vereinbarung zwischen Beruf und Privatleben zugunsten des Kindes erfolgen. Doch wie sieht das im Detail aus?

Bildquelle: © Fotolia.com

Zum Artikel


Das Elterngeld

Langsames Stillen mit vielen Trinkpausen beugt Erbrechen vor.

Viele Eltern nehmen nach der Geburt ihres Kindes eine berufliche Auszeit. Um einen finanziellen Engpass, der durch den Wegfall des Einkommens entstehen kann, kompensieren zu können, hat der Staat das Elterngeld für eine deartige Pause im Berufsleben eingeführt. Wann und wie sie das Elterngeld am besten beantragen, was Sie beachten sollten und welche Fristen und Sonderregelungen gelten, erfahren Sie auf schwangerschaft24.com.

Bildquelle: © evgenyatamanenko / Fotolia.com

Zum Artikel


Behördengänge nach der Geburt Behörde

Nach der Geburt ist die Freude über den Neuankömmling groß. Doch auch jetzt stehen noch einige wichtige Behördengänge für die frisch gebackenen Eltern an, die erledigt werden müssen. Ob Standes-, Jugend- oder Einwohnermeldeamt, wir geben einen Überblick und führen Sie sicher durch den Behörden-Dschungel, der Sie nach der Geburt erwartet.

Bildquelle: © SCY / Pixabay.com

Zum Artikel


Kimberly Kolmorgen

Über 

ist Mama von zwei wunderbaren Kindern und unsere Expertin rund um die Themen Schwangerschaft und Geburt.

Leave a Reply

*