Das Kondom als Verhütungsmittel

Das Kondom – erhältlich in allen Formen, Größen und Farben.

Das Kondom – erhältlich in allen Formen, Größen und Farben.

Wenn Sie gerade erst eine Partnerschaft begonnen haben oder sich Ihren Kinderwunsch bereits erfüllt haben, so ist Verhütung immer ein wichtiges Thema. Denn eine ungewollte Schwangerschaft kann das gesamte Leben auf den Kopf stellen. Vor allem wenn man nicht in einer festen Partnerschaft ist, sollte die Verhütung vor dem Sex unbedingt geklärt werden. Eines der bekanntesten und sichersten Verhütungsmittel ist dabei das Kondom. Dieses ist aber nicht nur dazu gedacht vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen, sondern Sie können sich und Ihren Partner so auch vor möglichen Geschlechtskrankheiten schützen. Deswegen sind Kondome, wenn man häufig wechselnde Partner hat, in jedem Fall Pflicht. Doch auch aus anderen Gründen kann es sinnvoll sein, wenn man sich, zumindest vorübergehend, für das Kondom als Verhütungsmethode entscheidet.

Ein Kondom bietet viele Vorteile

Ein klarer Vorteil den Kondome mit sich bringen ist, dass diese nicht wie viele hormonelle Verhütungsmittel ungewollte Nebenwirkungen mit sich bringen. Solange keiner der Partner eine Latex Allergie hat, sind Kondome sehr sicher und haben keine ungewollten Nebenwirkungen wie Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme oder andere Dinge, die zum Beispiel auftreten können, wenn man die Pille nimmt. Kondome sind frei verkäuflich und in der Drogerie, der Apotheke oder auch im Supermarkt erhältlich, so dass man nie Probleme haben wird einen Laden zu finden, in dem man sich Kondome kaufen kann. Und selbst wenn Sie oder Ihr Partner eine Allergie gegen Latex haben, so heißt dies nicht, dass Sie nicht mit einem Kondom verhüten können, denn inzwischen gibt es auch sehr viele Hersteller, die Kondome anbieten welche nicht aus Latex gefertigt sind. Ebenfalls sind Kondome preislich gesehen nicht teurer als andere Verhütungsmittel und können je nach Marke schon ab 5 Euro für eine Großpackung mit 24 Stück erhältlich sein, wobei sehr bekannte Marken oft bis zu 12 Euro pro Großpackung kosten. Die Qualität der Kondome muss man aber bei den günstigeren Marken nicht anzweifeln, denn alle Kondome die auf dem europäischen Markt erhältlich sind, müssen bestimmten Sicherheitsstandards entsprechen.

Ob bunt, gefühlsecht oder mit Geschmack, Kondome gibt es in den unterschiedlichsten Varianten

Geht man einmal in die nächste Drogerie und sieht sich die Auswahl an Kondomen etwas genauer an, so wird man schnell feststellen, dass es nicht nur eine Kondomsorte gibt, sondern dass man vor einer zum Teil sehr beeindruckenden Auswahl von Kondomen steht. Dabei sind nicht nur viele verschiedene Farben im Angebot, sondern auch Kondome mit Rillen oder Noppen, die beiden Partnern besonders intensive Gefühle verschaffen sollen. Es gibt Kondome die besonders gefühlsecht sind und solche, die mit einer Extraschicht Gleitmittel versehen sind. Zusätzlich gibt es auch Kondome in verschiedenen Geschmacksrichtungen, welche von vielen Damen für den Oralverkehr bevorzugt werden. Welche Kondome Sie am Ende bevorzugen, bleibt natürlich ganz Ihren eigenen Vorlieben überlassen. Die Sicherheit all dieser Kondome ist stets auf dem selben Niveau, so dass Sie hier nach Lust und Laune experimentieren können, bis Sie das Kondom gefunden haben, dass Ihnen und Ihrem Partner am besten gefällt. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl von Kondomen ist die Größe. Denn während der größte Teil der Männer in Deutschland mit den Standardkondomen sehr gut zurecht kommt, gibt es auch Männer die ein Kondom benötigen, welches entweder größer oder kleiner als die Norm ist. Diese gibt es in jedem Fall in der Apotheke zu kaufen, können aber auch immer häufiger in Drogerien gefunden werden und natürlich kann man diese Kondome wie alle anderen auch, online bestellen.

Worauf man bei der Verwendung von Kondomen achten sollte

Bild: Ein Kondomautomat

Falls kein Kondom zur Hand ist, kann der Kondomautomat Abhilfe schaffen.

Ein Fehler, den viele Menschen bei Kondomen begehen, ist, dass man sich ein Kondom in die Geldbörse packt, damit man für den Fall der Fälle auf der sicheren Seite ist. Doch gerade wenn das Kondom lange darin verbleibt, kann dies der Qualität schaden. Denn Kondome sollten Temperaturen unter 0 oder über 30 Grad nicht für zu lange Zeit ausgeliefert sind, da dies den Kondomen schadet und so im Zweifelsfall der Schutz nicht mehr gegeben ist. Ebenso ist es sehr wichtig, dass bei der Verwendung eines Kondoms zwischen Penis und Kondom kein Luftbläschen ist. Desweiteren darf sich im Reservoire keinerlei Luft befinden, denn sonst kann das Kondom reißen wenn der Samen hinein kommt. Gerade Frauen sollten auch darauf achten, dass durch die Fingernägel beim Überstreifen keine Schäden verursacht werden. Sollte dies doch einmal passieren, so darf dieses Kondom in keinem Fall verwendet werden und sollte gegen ein Neues ausgetauscht werden. Nach der Verwendung kann man Kondome einfach entsorgen, sollte aber stets darauf achten dass man kein Sperma an den Händen hat, falls man noch einmal Verkehr haben möchte.

Ein paar Nachteile gibt es auch bei Kondomen

Wie bei jeder Verhütungsmethode gibt es auch bei Kondomen Nachteile, wobei man wirklich sagen muss, dass diese sehr gering sind. Dabei wäre zum Beispiel anzumerken, dass man stets darauf achten muss, dass genügend Kondome vorhanden sind. Denn sind diese die einzige Verhütung die man benutzt, so endet der Spaß wenn man keine Kondome mehr im Haus hat und man erst für Nachschub sorgen muss. Ebenso können Kondome, vor allem bei nicht korrekter Anwendung, reißen. Deshalb macht es immer Sinn zusätzlich mit der Pille zu verhüten, um eine ungewollte Schwangerschaft wirklich zu vermeiden. Doch gerade wenn man einen neuen Partner hat oder weiß dass bei einem Partner eine Geschlechtskrankheit besteht, sind Kondome der sicherste Schutz den man hat. Denn anders als die meisten anderen Verhütungsmittel schützt ein Kondom auch vor Geschlechtskrankheiten.

Bild 1: © babimu /FOTOLIA
Bild 2: © By BlackIceNRW, via Wikipedia Commons

Article written by

Kimberly Kolmorgen

ist Mama von zwei wunderbaren Kindern und unsere Expertin rund um die Themen Schwangerschaft und Geburt.

Leave a Reply

*