So finden Sie passende Namen für Zwillinge!

Zwillingsschwangerschaft

Für werdende Eltern kann es zu einer wirklichen Herausforderung werden, für ihr ungeborenes Kind einen passenden Namen zu finden. Oft vergehen viele Wochen bis sich alle Familienmitglieder auf eine Variante einigen können, die allen gefällt. Noch schwieriger wird es, geeignete Namen für Zwillinge auszusuchen. Lesen Sie hier wie Sie diese anspruchsvolle Aufgabe meistern.

Ideen für eine erfolgreiche Namenssuche

Im Idealfall wird mit der Namensgebung die besondere Beziehung zwischen Zwillingen betont. Viele Eltern favorisieren daher Vornamen, die mit gleichen Anfangsbuchstaben beginnen oder gleiche Endungen haben. Zusammengehörigkeit können auch Namen mit identischer Wortbedeutung demonstrieren. So bedeuten beispielsweise die Namen „Dana“ und „Darian“ „Geschenk“ oder „Zoe“ und „Eva“ „Leben“. Natürlich können Sie ebenso Namen mit gegensätzlichen Bedeutungen auswählen. Ein Mädchen könnte zum Beispiel „Linda“, die „Sanfte“, heißen und das andere „Leonie“, die „Starke“. Auch Vornamen mit einem gemeinsamen Ursprung verdeutlichen die innige Bindung zwischen Zwillingspaaren. Nach wie vor sehr beliebt sind skandinavische Vornamen wie „Svenja“, „Sören“, „Malte“ und „Melvin“. Für welche Variante der Namensgebung Sie sich auch immer entscheiden – auf jeden Fall sollten die Vornamen zu Ihrem Familiennamen passen und möglichst gleichwertig zueinander sein. Schließlich passt ein „Karl“ schlecht zu einem „Kevin“.

Zwillinge am Strad

Was Sie bei Namen für Zwillinge vermeiden sollten

Bei aller Zusammengehörigkeit sind Ihre Zwillinge doch eigenständige Wesen. Wählen Sie daher bitte keine Namen, die sich reimen oder sehr ähnlich klingen. Dies würde nur zu einer erschwerten Identitätsbildung der Geschwister und zu unnötigen Verwechslungen im Umfeld führen. Bei den Namen für Zwillinge sollten Eltern auch keinesfalls auf berühmte Paare zurückgreifen, denn wer will schon gerne als „Romeo & Julia“ oder als „Ernie & Bert“ durchs Leben gehen? Denken Sie bei der Namensvergabe also am besten nicht nur an sich und Ihre Vorlieben, sondern auch an Ihren Nachwus und dessen Zukunft!


Bildquelle:
Bild 1: © Fotolia.com
Bild 2: © Alice Volkwardsen / Wikimedia Commons

Klara

Über 

Klara ist Dipl.-Pädagogin und unsere Expertin für Babys und Kleinkinder.

Article written by

Klara

Klara ist Dipl.-Pädagogin und unsere Expertin für Babys und Kleinkinder.

One Response

  1. toller Beitrag, finde auch das zu ähnlich klingende Namen nie die Individualität in der Vordergrund stellen. Die Namen sollten trotzalldem irgendwie passig sein

Leave a Reply

*